Logo Grundschule Partenstein
Sie sind hier: Startseite » Aktuelles » Naturpark-Ranger überreichen Spiele

Naturpark-Ranger überreichen Spiele


Naturpark-Ranger überreichen Spiele an Partner-Schulen
 
Nicht nur das Christkind überbringt Geschenke. Manchmal kommen sie auch von Rangerin und Ranger des Naturpark Spessart. Die vier Naturpark-Schulen in Partenstein, Faulbach, Gunzenbach sowie in Dorf- und Stadtprozelten durften sich freuen.
„Die Kinder sind, wann immer wir auftauchen, so begeistert bei der Sache“, so Ranger Andreas Gries, „dass wir ihnen eine Freude machen wollten.“ Um das Engagement der Schulen zu würdigen, haben er, seine Kollegin Victoria Schuler und Kollege Felix Kühne kurz vor Weihnachten Holzspiele als Geschenke mitgebracht; unter anderem das Geschicklichkeitsspiel MarbleShooter. 
Bei dem Holzspiel müssen die Spielerinnen und Spieler eine Holzscheibe ins gegnerische Tor befördern – und zwar mittels Metallkugeln, die mit Magnetkraft verschossen werden. „Physikalische Effekte werden spielerisch erlebbar und die Kinder lernen das Prinzip einer sogenannten „Gaußkanone“ kennen“, erklärt Ranger Kühne. 
Vier Schulen in Main-Spessart kooperieren als Naturpark-Schulen eng mit dem Naturparkverein. Dieser organisiert, oft mit weiteren Partnern, Exkursionen für die Schulklassen und gestaltet den Unterricht mit. Auch vermittelt der Naturpark immer wieder Aktions- und Entdeckertage mit besonderen Erlebnissen für die Kinder. Die Schülerinnen und Schüler erfahren auf diese Weise viel über die Lebensräume und deren Bewohner vor der eigenen Haustür. Natur- und Nachhaltigkeitsthemen werden den Kindern anschaulich und lebensnah vermittelt - ganz im Sinne einer Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE).
„Corona hat uns das Leben heuer leider schwer gemacht“, so die Naturpark Rangerin. Dennoch konnten die vier Schulen mit fünfzehn Aktionen unterstützt werden. Ziel sei eigentlich, so Schuler, dass die Klassen einer Jahrgangsstufe zusammen an einem Erlebnis teilnehmen. „Heuer haben wir teilweise sogar die Klasse intern nochmal aufgeteilt um Corona möglichst wenig Chance zu geben.“ Auch wurden die Aktionen immer wieder verschoben. 
Die Rangerin und die Ranger freuen sich schon sehr, auch im Jahr 2022 wieder Aktionen – voraussichtlich zum Sommer hin – für ihre Schulen anbieten zu können.

Text: Felix Kühne
 
 
 
Impressum Datenschutz