Logo Grundschule Partenstein
Sie sind hier: Startseite » Aktuelles » Partensteiner Grundschüler schaffen Heimat für Bienenvolk

Partensteiner Grundschüler schaffen Heimat für Bienenvolk


Cents für help e.V. – Verein der Bosch-Mitarbeiter unterstützt auch Bienenprojekt an der Naturpark-Spessart-Grundschule Partenstein

Seit zwei Jahren betreut der ortsansässige Imker Ingo Steigerwald das Bienenprojekt an der Naturpark-Spessart-Grundschule in Partenstein. Damit ermöglicht er den Schülerinnen und Schülern, ein Bienenvolk über einen langen Zeitraum zu begleiten und dessen Entwicklung zu beobachten. Regelmäßig besuchen die Kinder mit ihren Lehrerinnen die Bienenstöcke direkt in der Nachbarschaft der Schule und können u.a. auch bei der Honigernte dabei sein und mitarbeiten.

Aufgrund der positiven Resonanz bei allen Beteiligten wurde die Idee einer eigenen Schulimkerei für alle Klassen auf dem Schulgelände geboren. Im Sommer dieses Jahres war es dann soweit. Nachdem der Sachaufwandsträger, vertreten durch Bürgermeister Stephan Amend, seine Unterstützung zugesagt hatte, konnte man auf dem Schulgelände einen passenden Platz für das Schulbienenvolk ausmachen. Die Fa. Schmidt-Bau ebnete kostenfrei den Untergrund und mit Hilfe von Hausmeister Willi Amend und einigen fleißigen Vätern wurde schließlich der Platz gepflastert. Imker Steigerwald stiftete eine Bienenkönigin, sodass noch vor den Sommerferien das schuleigene Bienenvolk auf dem neuen Gelände einziehen und sich über den Sommer prächtig entwickeln konnte. Glücklicherweise wurde das ganze Projekt auch durch den Verein Cents for help e.V. der Bosch-Rexroth Gruppe unterstützt.  Für diesen Verein spenden Bosch-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter in Deutschland freiwillig die Cent-Beträge ihrer Netto-Entgeltabrechnung. Den auf diese Weise zustande gekommenen Betrag verdoppelt das Unternehmen. Die gesamten Mittel kommen gemeinnützigen und mildtätigen Projekten zu Gute.  Dominik Brühl, Vater einer Schülerin und Maria Werner, beide Bosch-Rexroth Mitarbeiter, setzten sich als Paten für das Vorhaben der Partensteiner Schule ein, so dass das Bienenprojekt mit einer Spende in Höhe von 1.500 € unterstützt werden konnte. So war es möglich Schutzanzüge für die Kinder, Handschuhe und weitere notwendige Ausrüstung zur Arbeit am Bienenstock anzuschaffen. Schulleiterin Anette Winter und Umweltbeauftragte Karin Schanbacher, freuen sich mit dem ganzen Kollegium darüber, dass das bei den Kindern sehr beliebte Bienenprojekt jetzt auf alle Klassen ausgeweitet werden und Umwelterziehung praxisorientiert und dauerhaft erfahrbar gemacht werden kann.
 
Impressum Datenschutz